Seminar: Probabilistische Beschreibungslogiken

Dozent: Prof. G. Kern-Isberner
Aktuelles:
  • Der Seminartermin am 22.10.2014 fällt aus.
Beschreibung:

Beschreibungslogiken (Description Logics) sind eine Familie von logikbasierten Sprachen zur Wissensrepräsentation, die es erlauben, sowohl terminologisches Wissen, d.h. Wissen über Konzepte (z.B. "Grippe ist ein viraler Infekt") in Form von Konzeptinklusionen (so genannten "general concept inclusions" (GCIs), gespeichert in einer TBox), als auch Wissen uber Individuen (z.B. "John hat Grippe", gespeichert in einer ABox) darzustellen. In vielen Anwendungen, wie in der Medizin, ist es notwendig, unsicheres Wissen zu berücksichtigen (z.B. wenn nicht eindeutig klar ist, ob John tatsächlich an Grippe erkrankt ist). Daher sind verschiedene Ansätze entstanden, Beschreibungslogiken mit Wahrscheinlichkeiten, Modallogiken oder Temporallogiken zu verknüpfen. Thema des Seminars ist es, verschiedene Erweiterungen von Beschreibungslogiken, insbesondere im Hinblick auf probabilistische Methoden, vorzustellen und zu vergleichen.

Erforderliche Vorkenntnisse: Kenntnisse aus der Vorlesung "Darstellung, Verarbeitung und Erwerb von Wissen" (oder einer vergleichbaren Vorlesung, die Beschreibungslogiken thematisiert) sind eine notwendige Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar, während Kenntnisse aus der Vorlesung "Commonsense Reasoning" hilfreich aber keine Voraussetzung sind.
Anmeldung: Die Anmeldung zum Seminar erfolgt ausschließlich über Prof. G. Kern-Isberner per E-Mail bis spätestens 30.09.2014.
Ansprechpartner: Neben Prof. G. Kern-Isberner steht Marco Wilhelm als weiterer Ansprechpartner zur Verfügung.
Vorbesprechung: Die Vorbesprechung mit endgültiger Themenvergabe findet am 08.10.2014 zum ersten regulären Termin des Seminars statt. Themenwünsche können aber auch schon vorher per E-Mail oder in ihren Sprechstunden mit Prof. G. Kern-Isberner besprochen werden.
Termine:

Das Seminar findet immer mittwochs in der Zeit von 10:15 Uhr bis 11:45 Uhr im Raum 3.031 der Otto-Hahn-Straße 12 zu den folgenden Terminen statt.


TagThemaVortragende/r
08.10.2014 Vorbesprechung Prof. G. Kern-Isberner
22.10.2014 Probabilistik und Prädikatenlogik Prof. G. Kern-Isberner
19.11.2014 Überblick über Beschreibungslogiken Alexander Lux
26.11.2014 Probabilistisches Schlussfolgern in terminologischen Logiken Wetscheslaw Lipp
03.12.2014 Von statistischen Wissensbasen zum Grad von Glauben Pia Wierzoch
10.12.2014 Irrelevanz und Konditionale in Beschreibungslogiken Karolina Hilkens
17.12.2014 Ausdrucksstarke probabilistische Beschreibungslogiken Tobias Heinlein
07.01.2015 Probabilistische Beschreibungslogiken und subjektive Unsicherheit David Mezlaf
14.01.2015 Log-lineare Beschreibungslogiken Markus Kloss
21.01.2015 Die probabilistische Beschreibungslogik Prob-EL Heiko Schwedhelm
28.01.2015 BUNDLE: Ein Reasoner für probabilistische Ontologien Tanja Bock
04.02.2015 Monodische Fragmente probabilistischer Prädikatenlogik erster Stufe Kai Sauerwald
Themen: Hier finden Sie eine Themenliste im PDF-Format.
Literatur:

Als einführende Literatur in die Beschreibungslogiken empfiehlt sich [1]. Weitere Literatur ist der Themenliste zu entnehmen.

[1] Baader, F., Calvanese, D., McGuinness, D., Nardi, D., and Patel-Schneider, P. F., editors (2003). The Description Logic Handbook: Theory, Implementation, and Applications. Cambridge University Press.