Veranstaltungsnummer 042609
Titel Datenbanktheorie (INF-MSC-605)
Veranstalter Prof. Dr. Thomas Schwentick
Klassifikation Vertiefungsmodul (MPO)
Spezialvorlesung (DPO)
Semester Wintersemester 2018/19
SWS 4 (3V+1Ü)
Kreditpunkte 6
Ort und Zeit

Vorlesung:

  • Dienstag 14:15-16:00 Uhr, OH 12, 2.063
  • Donnerstag 10:15-12:00 Uhr, OH 12, 2.063
    (ca. 14-tägig)
  • Beginn: Dienstag, 9.10.

Übung:

  • Donnerstag 10:15-12:00 Uhr, OH 12, 2.063
    (ca. 14-tägig)
Querverbindungen Komplexitätstheorie, Logik und Komplexität, andere Datenbankenmodule
Voraussetzungen Komplexitätstheorie ist hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig
Forschungsbereich (MPO) Algorithmen und Komplexität
Schwerpunktgebiete (DPO)

1 (Software-Konstruktion)
4 (Algorithmen,...)

Materialien Im Moodle-Arbeitsraum

In den späten 60er Jahren hatte ein bei IBM arbeitender Mathematiker eine, für damalige Verhältnisse, revolutionäre Idee: könnte man nicht  Daten einfach in Form von Tabellen (Relationen) speichern und den Zugriff auf diese Daten durch einfache Tabellen-Operationen beschreiben? Das war die Geburtsstunde der relationalen Datenbanken eund der Anfang einer auch kommerziell überaus erfolgreichen Umsetzung einer guten Theorie.