Revision und Fusion von Wissen (WS 16/17)

Dozent: Prof. Dr. Gabriele Kern-Isberner
Aktuelles:

 Bitte beachten Sie die geänderten Zeiten der letzten Seminar-Sitzung am 31.01.2017.

Beschreibung:

In praktischen Anwendungen intelligenter Systeme ist Wissen oft unsicher, unvollständig und Änderungen unterworfen. Neue Informationen können das Wissen verbessern oder korrigieren, Änderungen in der Umwelt erfordern flexible Anpassungen des Wissens. Dementsprechend erwartet man von modernen Wissens-repräsentationsformalismen, dass sie auch Möglichkeiten zur Revision von Wissen bieten. Sind mehrere Akteure oder Agenten beteiligt, so ist es zudem wichtig, Konflikte in deren Wahrnehmungen, Meinungen oder Entscheidungen zu lösen, um vernünftig und zielgerichtet handeln zu können. In diesem Fall spricht man von einer Fusion von Informationen, der oft eine Fusion von Wissen zugrundegelegt wird. Die Fusionsmethoden sind dabei den Revisionsmethoden in der Regel sehr ähnlich.
In diesem Seminar sollen auf der Basis von Originalpublikationen sowohl etablierte Ansätze zur Revision und Fusion von Wissen behandelt als auch aktuelle Forschungsthemen in diesem Bereich aufgegriff en werden, wie z.B. Revisionen der Horn-Logik und von Ontologien, Revision logischer Programme und Reaktives ASP, probabilistische Revision, Revision und Merging. Als eine Einführung in den Bereich der Wissensrevision empfehlen sich Kapitel 7 der Bachelor-Vorlesung Darstellung, Verarbeitung und Erwerb von Wissen (WiSe 2015/16) sowie Kapitel 1 der Master-Vorlesung Fortgeschrittene Themen der Wissensreprasentation (SoSe 2015), die Folien
zu den Vorlesungen sind über die Webseiten des LS1 verfügbar.

Zeit und Ort: Die Seminarsitzungen werden Do 10 - 12 Uhr in der OH12, Raum 3.031, stattfinden.
Erforderliche Vorkenntnisse: Kenntnisse aus der Vorlesung "Darstellung, Verarbeitung und Erwerb von Wissen" (oder einer vergleichbaren Vorlesung, die Grundlagen der Wissensrevision
behandelt) werden vorausgesetzt, während Kenntnisse aus der Vorlesungen "Commonsense Reasoning" und "Fortgeschrittene Themen der Wissensreprasentation" moglicherweise nützlich, aber keine Voraussetzung sind.
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschlielich per E-Mail an Prof. G. Kern-Isberner bis spätestens 30.09.2016. Eine Liste der Themen wird vor dem Seminar an die angemeldeten
Teilnehmer verschickt. Themenwünsche können schon vor Beginn des Seminars per email angemeldet und/oder in den Sprechstunden (s. Website) mit Prof. G. Kern-Isberner besprochen werden.
Vorbesprechung: Die Vorbesprechung mit endgültiger Themenvergabe findet in der ersten Sitzung des Seminars am 20.10.2016 statt. In der zweiten Seminarsitzung werden für alle
Teilnehmer noch einmal wichtige Grundlagen der Wissensrevision zusammengefasst. Ab der dritten Seminarsitzung beginnen die Vorträge der Teilnehmer.
Zeitplan:

03.11.16   2   Fusion von Wissen
24.11.16   5   Updates erweiterter logischer Programme
01.12.16   4   Revision von Horn-Theorien
08.12.16   6   Reaktive Antwortmengenprogrammierung
15.12.16   8   Probabilistische Wissensrevision nach qualitativem Vorbild
22.12.16   7   Selektive Revision
12.01.17   9   Iterierte Revision und konditionale Erhaltung
19.01.17   10 Revision auf Wissenszuständen
26.01.17   11 Der Relevanzbegriff in der Wissensrevision
31.01.17        Vorträge 12,13 (Ende des Seminars)
10:15h      12  Multiple Revision
11:45h      13  Iterierte Wissensänderung in dynamischen Systemen

siehe auch: Zeitplan